Volkskrankheit

Arthrose

Die Arthrose trifft jeden von uns irgendwann im Leben. Denn hinter der Erkrankung verbirgt sich ein Gelenkverschleiß, Knochen und Knorpel sind stark abgenutzt. Dies kann aufgrund der natürlichen Alterung passieren. Viele nehmen dann viele Jahre lang keine Beschwerden wahr und damit auch nicht die Erkrankung.

Es gibt aber auch Risikofaktoren, die schon in jüngeren Jahren eine Arthrose verursachen können, etwa intensiver Sport, ein knochenbelastender Job oder hohes Übergewicht. In diesen Fällen ist die Arthrose schmerzhaft und schränkt das Leben ein. Aber auch dann gibt es einiges, das Sie tun können, um in Bewegung zu bleiben. Werden Sie aktiv, machten Sie weiter, oder: GO-ON.  

SCHMERZ

           Entwicklung

Zunehmender Verlust
der Stossdämpferfunktion

Schlechtere Knorpelversorgung

weniger knorpelbewegung

Schonhaltung

Frühzeitig behandeln
Mit der richtigen Behandlung können Sie der Schmerzentwicklung entgegenwirken. So können Sie ein Fortschreiten der Arthrose verhindern und weiterhin sportlich aktiv sein.

Injektions
Therapie

Weniger Schmerzen

Hochdosiertes Hyaluron  macht die Gelenkflüssigkeit wieder geschmeidig und verhindert so weiteren Abrieb. Schmerzen werden reduziert.

Mehr Beweglichkeit

Mit dem nachlassenden Schmerz nimmt die Beweglichkeit zu. Der Knorpel wird mit wichtigen Nährstoffen versorgt und kann sich regenerieren.

Lange Wirkung

In der Regel setzt nach der ersten Injektion eine spürbare Wirkung ein. Der Erfolg kann bis zu 6 Monate lang anhalten.

Die
Anwendungsgebiete

Hüfte
Ellbogen
Hand
Knie
Schulter
Fuss
Wirbelsäule

unsere
produkte

GO-ON®

Hochdosierte Hyaluronsäure versorgt den Knorpel mit Nährstoffen und wirkt entzündungshemmend. Sie unterstützt zudem seine Stoßdämpferfunktion.

GO-ON® matrix

GO-ON® matrix enthält zusätzlich Sorbitol. Es wirkt als Radikalfänger und erhöht die Wirkung der Hyaluronsäure im Gelenk.

Sollten Sie weitere Fragen zu GO-ON® haben, sprechen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt an.

die
Zielgruppen

Berufstätige

Wer beruflich lange auf den Beinen ist oder im Knien arbeitet, hat eventuell einen höheren Gelenkverschleiß. Eine Injektionstherapie kann vorbeugend wirken.
... mehr erfahren

60+

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko an einer Arthrose zu erkranken an. Frauen sind aufgrund der hormonellen Umstellung vor allem nach den Wechseljahren häufiger betroffen als Männer.
... mehr erfahren

Sportler

Sport an sich ist gut für die Gelenke, aber zu viel Training, eventuell gepaart mit zu wenig Regeneration und/oder Verletzungen, kann ein Risiko für eine Arthrose sein.
... mehr erfahren
Tel +49 6102 50494 -80info@mim-pharma.de
ImpressumAGBDatenschutz
StartBerufstätige60+SportlerFachkreise